Benjamin Jäger geschrieben von  Sep 16, 2018

NBA Live 19 vs. NBA 2K19

In Sachen Fußball hat EA mit FIFA gegenüber der Konkurrenz die Nase vorne. Beim Basketball sieht das etwas anders aus, hier hat seit Jahren die NBA 2K-Reihe die Nase vorne. Aber auch in diesem Jahr schickt EA mit NBA 19 einen neuen Teil ins Rennen und nimmt den Kampf um den Thron auf, doch wer kann in diesem Jahr das Rennen für sich entscheiden?

Bereits im vergangenen Jahr hat EA Boden zur Konkurrenz gut gemacht, für den Sieg hat es im direkten Vergleich allerdings nicht gereicht. Aber auch in Sachen Fußball war EA damals nicht die erste Wahl, konnte sich mit den Jahren aber zum Genre-Primus entwickeln.

NBA Live 19 oder NBA 2K19? Während 2K jahrelang mit der NBA 2K-Reihe die Nase vorne hatte, haben die Entwickler von EA Sports mit NBA Live 18 sehr viel Boden gut gemacht. Im Großen und Ganzen hat es jedoch im direkten Vergleich mit NBA 2K18 für die Krone als beste Basketballsimulation nicht gereicht. Der König NBA 2K18 regiert weiter, aber wie lange kann die NBA 2K-Reihe die Pole-Position behalten? Deshalb war ich umso gespannter, welche Neuheiten NBA Live 19 mit sich bringt.

EA hält mit NBA Live 19 an seinen Grundprinzipien fest und hat bei den Spielmodis gegenüber dem Vorgänger nicht viel verändert. Im Fokus steht hier vor allem der Karrieremodus „The One. Dieser ist aber nicht zu vergleichen mit „The Journey“ aus FIFA. Hier durchlebt man keine klassische Geschichte, sondern beginnt mit einem selbsterstellten Spieler. Das Aussehen kann man frei auswählen und mithilfe einer APP auch sein eigenes Gesicht scannen, aus dem Bild wird dann ein Spielergesicht erstellt. Durch die ein oder andere Zwischensequenz während der Karriere soll man das Gefühl bekommen den Spieler auf den Weg zum Erfolg zu begleiten. Außerdem muss man nach jedem Match ein Interview geben. Der Karrieremodus ist durch Court Battles, Live Run, Streets World Tour und The League ziemlich umfangreich gestaltet.

Auch bei NBA 2K19 erwartet euch hinsichtlich der Spielmodi überwiegend bereits bekanntes. Die größten Neuerungen findet man im Karrieremodus. Hier übernehmen wir die Kontrolle über den fiktiven Spiele A.I. Die Story ist wirklich interessant gehalten. Wir müssen uns nämlich einen Weg über China und die niederklassige G League zurück in die NBA erarbeiten. Dabei erwarten uns einige knifflige Herausforderungen. Aber nicht nur spielerisch wirkt das alles sehr gelungen, sondern auch die Dialoge sind durchdacht und lassen einen eher an ein Rollenspiel, wie an ein Sportspiel erinnern.

Leider wurde die „offene Welt“ drastisch gekürzt. Hier findet man nur noch ein paar Läden, so dass man dieses auch komplett streichen hätte können.

Spielmodi: Sieg NBA 2K19

Das Gameplay:

EA hat bei NBA Live die Spielerbewegungen verbessert und setzt dabei auf die Real Player Motion Technologie, die auch bei FIFA zum Einsatz kommt. Man hat dadurch mehr Kontrolle über das Spielgeschehen und man merkt deutlich einen Zusammenprall mit dem Gegner.  Wie auch bei FIFA hat man hier auf eine langsame Spielgeschwindigkeit gesetzt. Auch wurde die KI verbessert, welche sich bemüht, aber nicht so intelligent wie die Konkurrenz daherkommt.

Auch bei NBA 2K19 hat sich in Sachen Gameplay etwas getan. Einschneidende Änderungen bei der Steuerung oder den grundlegenden Spielmechaniken gibt es nicht, vieles steckt eher im Detail. Im neuen Teil stehen einem mehr Defensivaktionen zur Verfügung und die Gegner gehen etwas robuster zur Sache. Man muss also schon etwas Übung haben um sich hier durchzusetzen. Für Neulinge des Spiels nicht immer ein leichtes Unterfangen, dafür bietet das Spiel für erfahrene Spieler mehr Möglichkeiten und dadurch Langzeitspaß. Mit einfachen Tricks hat man hier kaum noch eine Chance zum Erfolg zu kommen. Neulinge haben es mit NBA Live eindeutig leichter.

Gameplay: Sieg NBA 2K19

NBA Live 19 besitzt noch immer keine Frostbite-Engine. Dennoch muss sich das Spiel nicht verstecken. Insbesondere die Spielgesichter sind gut gelungen. Die Umgebung ist hingegen weniger detailreich und wirkt etwas eingestaubt. Hier ist zum Beispiel die FIFA-Reihe deutlich weiter.

NBA 2K19 ist hier doch einen ordentlichen Schritt voraus. Bereits die Vorgänger punkteten hier und setzen nun noch einen oben drauf. Zwar darf man hier gegenüber dem Vorgänger keine Grafikrevolution erwarten, doch die Animationen und Spielermodelle wurden noch einmal aufpoliert.

Grafik: Sieg NBA 2K19

 

Fazit: Für echte Basketball-Fans und Zocker ist NBA 2K19 der klare Favorit. Trotzdem braucht sich NBA Live 19 von EA nicht zu verstecken, insbesondere für Anfänger ist das Spiel durchaus leichter zu erlernen und man kann auch mit weniger Tastenkombinationen zum Erfolg kommen. Nervig ist bei NBA 2K19 auch, dass manche Sachen nur mit dem Einsatz von Echtgeld gekauft werden können. Mithilfe von echtem Geld könnt ihr euch eine virtuelle Währung kaufen. Diese dient wiederum dazu, neue Klamotten und Accessoires zu erwerben oder schneller im Level aufzusteigen. Es gibt zwar einige In-Game-Aktivitäten, die euch ebenfalls etwas von der besagten Währung einbringen, das geht allerdings logischerweise sehr viel langsamer vonstatten, als wenn ihr euren Geldbeutel zückt.

 

Weitere Informationen

  • Erscheinungsdatum: Sonntag, 16 September 2018
  • Publisher: EA Games
  • Plattformen: PC, PS4, Xbox One
  • Genre: Sportspiele
  • Review oder Preview: Review
  • Getestet auf: PS4
Schlagwörter
Benjamin Jäger

Ist nach schlaflosen Wochen nachts spielen um Jahre gealtert, obwohl er gar nicht Geburtstag hatte.

Ähnliche Artikel

Mehr in dieser Kategorie: « FIFA 19

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Has no item to show!
Top
We use cookies to improve our website. By continuing to use this website, you are giving consent to cookies being used. More details…