Benjamin Jäger geschrieben von  Okt 23, 2017

FIFA 18 VS. PES 2018

Jedes Jahr beginnt der Kampf um den Fußballthron aufs Neue. Bei den Verkaufszahlen hat FIFA klar die Nase vorn. Bei Kritikern ist es jedes Jahr ein Kopf an Kopf-Rennen. Doch wer hat in diesem Jahr die Nase vorn?

Spielmodus:

PES 2018 setzt auf die bewährte Kost, hier wurden die bereits bekannten Spielmodien erweitert. Der wichtigste Punkt sind hier die Koop-Varianten 2v2 und 3v3. Auf diese Weise finden Spieler schnell zusammen und erfreuen sich gemeinsam an den Matches.

Bei EA Sports wird die Story von „The Journey“ weitergespielt. Man schlüpft wieder in die Rolle von Alex Hunter und macht mit diesen den nächsten Schritt in seiner Karriere. Weitere Modi wie diverse Karriere- und Turniervarianten, Ultimate sowie ein umfangreicher Online-Modus runden das Gesamtpaket ab.

Sieger: FIFA 18 – FIFA bietet hier einfach eine größere Auswahl und man hat das Gefühl mehr ins Geschehen involviert zu sein.

Lizenzen

Wie bereits in den vergangenen Jahren hat FIFA hier klar die Nase vorn. Für viele Spieler ist dies in Deutschland auch ein Hauptgrund sich gegen die PES-Reihe zu entscheiden. EA Sports trumpft hier mit einem breiten Lizenzpaket auf. Erstmals ist sogar die 3. Liga dabei. PES 2018 hat hier das Nachsehen und trotz Champions League-Lizenz und Partnerschaften mit dem FC Barcelona oder Borussia Dortmund fehlen viele wichtige Vereine. Gerade Gelegenheitsspieler stört dieses Manko.

Sieger: FIFA 18 – FIFA hat mit Abstand das größere Lizenzpaket

Präsentation und Technik

Hier gibt es keinen klaren Sieger. Zwar macht EA Sports mit FIFA einen großen Sprung nach vorne. Die Atmosphäre wurde hier weiter verbessert. Die Stadien wirken realistischer und detailreicher, die Zuschauer individueller. Auch die Spielermodelle wurden weiter verbessert und die Gesichtspartie ist nun noch realistischer geworden.

Trotzdem hat in meinen Augen Konami mit PES 2018 weiterhin die Nase vorn. Nicht nur die Kicker wurden vom Aussehen verbessert, sondern auch die Bewegungen wirken nun viel geschmeidiger als im vorherigen Teil. Dank moderner 3D-Scans geht es hier immer mehr in Richtung Fotorealismus. Konami überträgt die Stars nun komplett ins Spiel und implementiert auch die Tattoos der Kicker. Im Spiel bemerkt man das sich die Stars ganz anders bewegen wie Spieler aus der unteren Liga. Das sorgt für Authentizität!

Sieger: PES 2018 – PES 2018 macht hier nach wie vor den besseren Job, obwohl auch FIFA einen Schritt gemacht hat.

Gameplay und Handling

Das wichtigste ist nach wie vor was auf dem Platz passiert und genau hier sind auch die Unterschiede auszumachen. PES 2018 ist hier eine klassische Fußballsimulation. Hier kommt es viel auf Taktik an und die KI der eigenen Spieler ist stärker als bei der Konkurrenz. Man merkt deutlich die Unterschiede der einzelnen Spieler und braucht ein wenig um seine Mannschaft kennenzulernen. Hier ist nicht nur Dribbling gefragt, sondern auch Cleverness, ansonsten prallt man schnell an der gegnerischen Verteidigung ab. Das Verhalten des Balls bei Flanken, Schüssen und Zweikämpfen überzeugt und wirkt sehr realistisch.

Auch FIFA hat ein wenig den Fuß vom Gas genommen und ist nun langsamer geworden. Dadurch muss man sich nun die Chancen ein bisschen mehr herausspielen als zuvor. Es wurde eine Menge an dem Verhalten der Mitspieler geschraubt. Man muss nun mehr über die Außen gehen und nicht mehr soviel über das Zentrum. Auch die Verteidigung wurde etwas verändert, woran man sich erst einmal gewöhnen muss. In der Verteidigung geht es jetzt härter zur Sache. Defensiv-Leute stehen dichter am Mann. Gelungen ist auch die neue Schnellwechselfunktion bei der man wechseln kann ohne zuvor ins Pausenmenü zu springen. „FIFA 18“ spielt sich zweifellos anders und runder als sein Vorgänger.

Unentschieden – Hier gibt es keinen klaren Sieger. Das Spielprinzip unterscheidet sich und es kommt auf die eigenen Vorlieben an, für welche Fußballsimulation man sich hier entscheidet.

Fazit:

Es ist das gewohnt harte Duell der Fußballgiganten. PES 2018 ist nach wie vor die Nummer eins für Freunde des gepflegten Rasenschachs, die sich auch nicht von Niederlagen entmutigen lassen. Das Spiel hat mehr Tiefe und Möglichkeiten, das größte Defizit ist aber nach wie vor für die meisten die fehlenden Lizenzen. FIFA 18 punktet mit einem riesigen Lizenzpaket und bietet eine hübschere Präsentation neben dem Platz. Der Einstieg ist bei FIFA etwas leichter und der Story-Modus macht einiges her. Hier muss jeder selber entscheiden für welches Spiel man sich entscheidet, am besten man spielt einfach beide Demos einmal an.

Weitere Informationen

  • Erscheinungsdatum: Freitag, 29 September 2017
  • Publisher: EA Games
  • Plattformen: PC, PS4, Xbox One
  • Genre: Sportspiele
  • Review oder Preview: Review
  • Getestet auf: PS4
Schlagwörter
Benjamin Jäger

Ist nach schlaflosen Wochen nachts spielen um Jahre gealtert, obwohl er gar nicht Geburtstag hatte.

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Has no item to show!
Top
We use cookies to improve our website. By continuing to use this website, you are giving consent to cookies being used. More details…