Benjamin Jäger geschrieben von  Aug 21, 2014

Review: EA SPORTS UFC

Nachdem sich bisher hauptsächlich THQ mit der Ultimate Fight Championship Reihe einen Namen machen konnte, steigt nun auch Schwergewicht EA Sports ein. Kein Wunder so ist Mixed Martial Arts seit langem eine der weltweit am schnellsten wachsenden Sportarten, von der UFC Gründung angeführt vor etwas mehr als zwei Jahrzehnten.

Steuerung
Starten tut man mit einem langwierigen Tutorial, bei dem man als Neueinsteiger schnell feststellen muss, dass man es hier mit einem sehr komplexen Kampfsporttitel zu tun hat. Es werden zwar nur Steuerungsgrundlagen vermittelt, doch das sind angesichts des großen Umfangs einige: Striking, Clinch, Ground and Pound und Submission. Dazu kommt, dass im Tutorial alles ein wenig überladen wirkt. Wenn man am Ende angekommen ist, hat man die ersten griffe mittlerweile wieder vergessen. Es braucht einiges an Zeit und Übung um die Kombinationen zu erlernen, denn spätestens wenn Ihr auf die Fresse bekommt und einfach nicht wisst wie ihr aus der Situation kommen sollt werdet ihr bemerken wie wichtig die Kombinationen sind.

Grafik:
Das Spiel macht auf den ersten Blick einen guten Eindruck. Die Mimik der Athleten z.B. ist sehenswert - und das nicht nur bei den authentischen Einmärschen, denen bei vielen Kämpfern nur die richtige Musik fehlt. Bei Wirkungstreffern kann man schön den Schmerz am Ausdruck ablesen. Auch die Wunden, die Dauertreffer Kennzeichen, sowie bluttriefende Cuts sind grafisch sehr gelungen. Weniger gelungen sind jedoch die Nebenfiguren und die Zuschauerränge.

Fazit:
Die Präsentation abseits und mitten im Kampf, sowie die Strukturierung der Spielmodi sind gelungen, jedoch zeigen Gameplay und Spielbarkeit doch einige Schwächen. Besonders in Sachen Geschwindigkeit und Flexibilität könnte das Spiel zulegen. Für Gelegenheitsspieler ist die Steuerung zum Teil zu Umfangreich.

PRO CONTRA

Tolle Präsentation

Wenig Detailausarbeitung

Gelungenes Kämpfermodell

Teils komplexe Steuerung

Technisch überzeugend

Lange Ladezeiten

Original-Lizenzen

 
Schlagwörter
Benjamin Jäger

Ist nach schlaflosen Wochen nachts spielen um Jahre gealtert, obwohl er gar nicht Geburtstag hatte.

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Has no item to show!
Top
We use cookies to improve our website. By continuing to use this website, you are giving consent to cookies being used. More details…